Strand und Meer in Italien oder Portugal, die Inselwelt Kroatiens, Norwegens Fjorde und mystische Orte in Island – es gibt in Europa viel zu entdecken! 15 Tipps für einen unvergesslichen Roadtrip durch Europa.

Du denkst bei einem Roadtrip zuerst an Australien oder Neuseeland? Diese Sehnsuchtsziele stehen wahrscheinlich auf fast jeder Bucket List. Auch in Europa gibt es aber richtig großartige Ziele für einen Roadtrip. Und das Tolle: Hier brauchst du gar nicht viel Vorbereitung. Am besten setzt du dich einfach ins Auto, den Van oder das Wohnmobil und fährst drauflos. Die spannenden Abenteuer und unvergesslichen Erlebnisse ergeben sich unterwegs ganz von selbst.

Du planst gerade deinen nächsten Urlaub und möchtest gerne eine Rundreise irgendwo in Europa machen? Dann habe ich dir hier einige der besten Roadtrips zusammengestellt. Kleinere Ziele wie die Amalfiküste, die Färöer Inseln oder unser Nachbarland Holland kannst du schon in einer guten Woche entdecken. Für Nordfrankreich, Portugal oder Island solltest du mindestens zwei Wochen einplanen. Und für einen entspannten Roadtrip durch Norwegen sind drei Wochen perfekt. Wenn du richtig viel Zeit hast, kannst du dir natürlich auch ein paar Monate nehmen und die schönsten Ecken des Kontinents bei einer Reise durch Europa entdecken. Los geht’s!

 

Roadtrip Italien

Eines der absoluten Highlights in Norditalien: die Cinque Terre
Eines der absoluten Highlights in Norditalien: die Cinque Terre

Italien ist nach einem Urlaub an Nord- und Ostsee das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Und die Heimat von Pizza, Pasta und Dolce Vita bietet sich auch wunderbar für einen Roadtrip an. Wenn du genug Zeit im Gepäck hast, kannst du in einigen Wochen den ganzen Stiefel von Norden bis Süden erkunden. Ansonsten bietet sich der Norden Italiens für einen Roadtrip an. Wer in Süddeutschland startet, kann sogar halbwegs spontan einen Abstecher Richtung Dolomiten oder Gardasee machen. Und egal ob Kultur und Historie in Venedig oder Mailand, die Küstendörfer der Cinque Terre oder die Toskana – Norditalien hält einiges an Highlights bereit. Das Schöne: Du kannst entweder nur ein paar Tage zum Beispiel durch Südtirol touren oder in drei Wochen viele Highlights entdecken. Und wer genug Zeit hat, fährt einfach weiter Richtung Süden. Bis nach Sizilien hat Bella Italia noch einiges zu bieten.

Tipps für einen Roadtrip durch den Norden findest du im Artikel „Roadtrip Norditalien: Eine Rundreise durch Bella Italia“.

 

Roadtrip Amalfiküste

Roadtrip Europa: Die Tour entlang der Amalfiküste gehört zu den Klassikern und ist traumhaft schön
Roadtrip Europa: Die Tour entlang der Amalfiküste gehört zu den Klassikern und ist traumhaft schön

Die Amalfiküste ist eines der Sehnsuchtsziele in Italien und bietet sich für einen Roadtrip geradezu an. Fürs Wohnmobil werden die schmalen Küstenstraßen hier und da fast zu eng, echtes italienisches Lebensgefühl kommt auf, wenn du dir auf dem Roller den Wind durch die Haare wehen lässt und den Ausblick aufs Meer genießt. Schroffe Felsen, das türkisblaue Meer – und dazwischen immer wieder kleine Orte, die sich malerisch an den Hang schmiegen. Ein weltberühmtes Postkartenmotiv und nicht umsonst eines der beliebtesten Roadtripziele in Europa. Du kannst die Tour an einem Tag fahren oder hier locker eine Woche bleiben. Über rund 50 Kilometer schlängelt sich die Amalfitana im Süden der Halbinsel von Sorrent am Mittelmeer entlang und reihen sich bis zur Hafenstadt Salerno im Osten die Orte wie an einer Perlenkette aneinander. Definitiv einer der besten Roadtrips in Europa!

Alle Tipps rund um die Amalfitana gibt’s im Artikel „Pittoresk hochgestapelt: Die Highlights der Amalfiküste“.

 

Roadtrip Frankreich

Der Mont-Saint-Michel ist die Top-Sehenswürdigkeit der Normandie
Der Mont-Saint-Michel ist die Top-Sehenswürdigkeit der Normandie

Mindestens genauso beliebt wie Italien ist der Roadtrip durch Frankreich. Wenn du das ganze Land erkunden möchtest, solltest du einige Wochen Zeit haben. Unser Nachbarland bietet egal ob im Norden, Süden, Westen, Osten oder mittdendrin zahlreiche Routen, die sich auch für kürzere Rundreisen lohnen. Sehnsuchtsziel ist Südfrankreich mit der Côte d’Azur und der Provence, die sich in einer Woche erkunden lässt. Im Westen kannst du am Atlantik entlang fahren und von der rauen Bretagne bis zur Weinregion rund um Bordeaux die Küste kennenlernen. Dafür solltest du mindestens zehn Tage einplanen. Im Norden bieten sich die Normandie und die Bretagne perfekt für eine Rundreise an. Und nicht nur für Weinliebhaber lohnen sich einige Tage für einen Roadtrip entlang der Weinstraße im Elsass. Frankreich hat aber natürlich auch im Landesinneren echte Perlen. Viel Kultur gibt’s zum Beispiel entlang der Loire mit ihren Schlössern und historischen Städten.

Tipps für einen Roadtrip im Norden Frankreichs bekommst du im Artikel „Normandie: Die schönsten Sehenswürdigkeiten“.

 

Roadtrip Norwegen

Norwegen mit seinen Fjorden ist das perfekte Ziel für einen Roadtrip in Europa
Norwegen mit seinen Fjorden ist das perfekte Ziel für einen Roadtrip in Europa

Ganz weit oben auf der Liste der schönsten Roadtrips in Europa steht für viele auch Norwegen. Vor allem Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Spektakuläre Fjorde, atemberaubende Felsformationen und dazu unzählbar viele Seen und natürlich die Atlantikküste. Beliebtestes Fortbewegungsmittel für einen Roadtrip durch Norwegen sind ein Wohnmobil oder Van. Du darfst nämlich so gut wie überall übernachten, solange du 150 Meter Abstand zum nächsten Gebäude einhältst. Natürlich kannst du das Land aber auch mit dem Auto erkunden, musst dann nur etwas mehr Budget für Übernachtungen einplanen. Mit Städten wie Oslo, Bergen, Trondheim oder Stavangar gibt’s zusätzlich ganz viel Kultur und Geschichte. Wer nur zwei Wochen Zeit hat, erkundet den Süden Norwegens und die Fjorde bis nach Trondheim. In drei Wochen schaffst du es mindestens bis auf die Lofoten. Aber egal wie lange du unterwegs bist: Du wirst wiederkommen wollen.

Meine Tipps für Norwegens Hauptstadt Oslo findest du im Artikel „Oslo: Tipps für ein Sommerwochenende“.

 

Roadtrip Lofoten

Der Ausblick auf den kleinen Fischerort Hamnøy zählt zu den Highlights und schönsten Fotospots auf den Lofoten
Der Ausblick auf den kleinen Fischerort Hamnøy zählt zu den Highlights auf den Lofoten

Die Lofoten sind noch so ein Roadtripziel in Europa, das wahrscheinlich alle Natur- und Fotografiefans auf ihrer Bucket List haben. Nördlich des Polarkreises ganz weit oben in Norwegen gelegen, gehören sie zu den Highlights für einen Roadtrip durchs Land, sind für viele aber auch ein eigenes Ziel. Falls du nur die Lofoten erkunden möchtest, solltest du deinen Roadtrip tatsächlich etwas umfangreicher planen, denn ganz so einfach kommst du nicht hin. Wer nicht mit dem Camper oder Schiff auf der Hurtigroutenlinie unterwegs ist, sondern fliegen möchte, muss auf dem Festland mindestens einmal umsteigen. Es lohnt sich aber unbedingt! Die Lofoten sind definitiv eines der Highlightziele für einen Roadtrip im Norden. Auf deiner Route über die Inselgruppe erwarten dich Fjorde, spektakuläre Berge, Fischerdörfer, karibische Strände, atemberaubende Landschaften und dazu Mitternachtssonne oder Polarlichter. Nimm dir mindestens fünf Tage Zeit umd alles zu entdecken!

Alle Tipps für die Lofoten gibt’s im Artikel „Roadtrip Lofoten: Highlights und Tipps für den Urlaub“.

 

Roadtrip Kroatien

Die Altstadt von Rovinj ist eines der beliebtesten Fotomotive in Kroatien
Die Altstadt von Rovinj ist eines der beliebtesten Fotomotive in Kroatien

Sommer, Sonne, Strand und Meer bietet dir vom Frühjahr bis in den Herbst ein Roadtrip durch Kroatien. Vor 15 Jahren noch ein Geheimtipp an der Adria, hat es das Land inzwischen in die Top Ten der beliebtesten Reiseziele der Deutschen geschafft – und das nicht ohne Grund. Kroatien bietet einen tollen Mix aus spannender Natur zum Beispiel rund um die Plitvicer Seen, Historie und Kultur in Zagreb, Split oder Dubrovnik, wunderschönen Inseln – und dazwischen immer wieder der Adria. Wer nur eine Woche Zeit hat, erkundet Istrien im Norden mit Zielen wie der Hafenstadt Rovinj oder dem Hinterland mit seinen kleinen Künstlerdörfern und der Trüffelküche. Bei zwei bis drei Wochen schaffst du es entlang der Küste bis nach Dubrovnik und kannst zwischendurch auch einige der Inseln erkunden. Mein Highlight: Hvar mit seiner Mischung aus venezianischem Erbe und gechilltem Sommerfeeling.

Was du in Kroatien nicht verpassen solltest, verrate ich dir im Artikel „Kultur trifft Meer: 8 Tipps für den Kroatien-Urlaub“.

 

Roadtrip Portugal

Auch Portugal ist beliebt für einen Roadtrip in Europa - und Lissabon darf natürlich nicht fehlen
Auch Portugal ist beliebt für einen Roadtrip in Europa – und Lissabon darf natürlich nicht fehlen

Sommerliche Temperaturen erwarten dich auch auf einem Roadtrip durch Portugal. Das Land ganz im Westen Europas bietet sich deshalb auch schon im Frühjahr und bis in den Spätherbst für eine Rundreise an. Wenn du mindestens zwei Wochen Urlaub hast, kannst du nördlich von Porto starten und über Coimbra, Nazaré, Peniche, Sintra, Cascais und Lissabon bis hinunter an die Algarve fahren. Wer weniger Zeit hat, kann in einer Woche rund um Lissabon bei einem Mix aus Stadt, Strand und Geschichte auf Entdeckungstour gehen. Und auch die Algarve mit ihrer spektakulären Küste bietet sich für einen kürzeren Roadtrip an. Egal, wofür du dich entscheidest: In Portugal erwarten dich neben wunderschönen Stränden, zahlreiche UNESCO-Welterbestätten, sehenswerte Städte und ein ruhiges Hinterland zum Wandern und Radfahren.

Einige Ideen für einen Mini-Roadtrip durch Portugal findest du im Artikel „Portugal entdecken: 5 Ausflüge rund um Lissabon“.

 

Roadtrip Algarve

An der Algarve wachsen die Zitronenbäume direkt vor der Haustür
An der Algarve wachsen die Zitronenbäume direkt vor der Haustür

Eines der beliebten Ziele für einen Roadtrip in Portugal ist die Algarve. Hier im Süden des Landes kannst du deine Route entlang der spektakulären Küste planen und solltest dabei immer auch mal wieder Abstecher ins Landesinnere machen. An der Felsalgarve rund um Lagos erwarten dich spektakuläre Küstenabschnitte, die östliche Algarve hinter Faro bietet hingegen lange Sandstrände. Zwischendurch lohnen sich Stopps in süßen Städtchen wie Tavira oder Olhão. Und auch das Hinterland der Algarve zum Beispiel rund um das Bergstädtchen Monchique lohnt den Abstecher. Wenn du gerne wanderst, solltest du unbedingt eine Tour entlang des Fischerweges an der Atlantikküste einplanen. Die Ausblicke auf den Ozean sind atemberaubend und Strände wie die Praia do Bordaira oder Praia do Amado gehören zu den schönsten der Region. Eine Woche solltest du auf jeden Fall einplanen, um alles erkunden zu können.

Wo es an der Algarve am schönsten ist, verrate ich dir im Artikel „Algarve: Tipps für den Urlaub in Portugal“.

 

Roadtrip Mallorca

Ein Roadtrip auf Mallorca bietet von Badebuchten bis Kultur einen coolen Mix
Ein Roadtrip auf Mallorca bietet von Badebuchten bis Kultur einen coolen Mix

Mallorca ist die liebste Urlaubsinsel der Deutschen – und wer hier nicht nur am Strand und in der Sonne liegen möchte, kann auf einem Roadtrip die größte der Baleareninseln erkunden. Ausgangspunkt ist Palma, wo du direkt am Flughafen ein Auto mieten und starten kannst. Über Andratx kommst du in die Tramuntana, eine der schönsten Gegenden auf Mallorca. Allein für die Strecke durch die Berge über Valldemossa, Deia, Soller, Lluc und Pollensa kannst du zwei bis drei Tage einplanen. Highlight ist die Fahrt bis zum Cap de Formentor mit seinem Leuchtturm am Ende. Über Alcudia geht’s weiter an der Ostküste entlang nach Artà und schließlich über Santanyi und vorbei an den Buchten und Stränden im Süden zurück nach Palma. Mallorca ist nicht groß und du kannst jederzeit Abstecher ins Landesinnere machen – oder doch mal einen relaxten Tag am Strand einlegen. Und so hast du in einer Woche unterwegs die verschiedensten Ecken der Insel entdeckt.

Was du auf deinem Mini-Roadtrip nicht verpassen solltest, verrate ich dir im Artikel „Inselführer: Die 11 schönsten Orte auf Mallorca“.

 

Roadtrip Dänemark

Der Lyngvig Fyr ist einer der fotogenenen Leuchttürme an Dänemarks Nordseeküste
Der Lyngvig Fyr ist einer der fotogenenen Leuchttürme an Dänemarks Nordseeküste

Auch unser Nachbarland Dänemark bietet sich für einen Roadtrip an. Von der Größe her ist es perfekt, um in zwei bis drei Wochen die wichtigsten Orte und schönsten Sehenswürdigkeiten zu erkunden und zwischendurch auch mal einen Tag am Strand einlegen zu können. Der Klassiker ist die Route entlang der Nordseeküste über Ribe, Esberg, Hvide Sande, Blokhus, Lokken und Hirtshals bis nach Skagen. Unterwegs gibt’s meterhohe Dünen, riesige Sandstrände, Leuchttürme und Fischerörtchen zu entdecken. Anschließend geht es mit einem Stopp in Aalborg und Aarhus weiter auf die Insel Fyn und in die Hauptstadt Kopenhagen bevor du über die Inseln Møn, Falster und Lolland zurück nach Deutschland startest. Wer entspannte Menschen, viel Natur und dazwischen süße Örtchen mag, wird auf einem Roadtrip durch Dänemark sein Glück finden – immerhin steht das Land auf Platz zwei im World Happiness Report.

Die schönste Ziele für einen Roadtrip durch Dänemark gibt’s im Artikel „Dänemark Roadtrip: Tipps für den Urlaub im Norden“.

 

Roadtrip Island

Eines der Sehnsuchtsziele für einen Europa-Roadtrip ist Island
Eines der Sehnsuchtsziele für einen Europa-Roadtrip ist Island

Auch Island ist definitiv eines der schönsten Roadtripziele im Norden Europas. Auf der von Sagen und Mythen umwobenen Insel hoch im Norden des Atlantiks erwartet dich mit Wasserfällen, Gletschern und Geysiren eine spektakuläre Natur. Im Sommer kannst du unter der Mitternachtssonne rund um die Uhr unterwegs sein, der Winter ist die perfekte Jahreszeit für Polarlichter. Ausgangspunkt ist Islands bunte und kreative Hauptstadt Reykjavík. Wenn du zum Beispiel auf einem Stoppover in die USA nur wenig Zeit hast, kannst du von hier aus selbst auf einen Mini-Roadtrip entlang des Golden Circle einige Highlights erkunden. Die berühmte Blaue Lagune ist der Klassiker unter den Hot Pots in Island. Die heißen Quellen erwarten dich aber überall auf Island – und was gibt es schöneres, als nach einem Tag unterwegs im warmen Wasser sitzen und sich über Gott und die Welt unterhalten? Um auf einer Fahrt entlang der Ringstraße entspannt das Land zu erkunden, solltest du mindestens zwei Wochen einplanen.

Meine Tipps verrate ich dir im Artikel „Island: 11 Tipps für einen Sommer im Norden“.

 

Roadtrip Färöer

Der Wasserfall bei Gasadalur ist eines der Wahrzeichen der Färöer Inseln
Der Wasserfall bei Gasadalur ist eines der Wahrzeichen der Färöer Inseln

Als wir 2018 auf dem Rückweg aus Island noch einen Zwischenstopp auf den Färöern eingelegt haben, waren die Inseln im Nordatlantik noch ein echter Geheimtipp für einen spektakulären Roadtrip in Europa. Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass hier atemberaubende Landschaften, spektakuläre Natur und schroffe Berge in allen denkbaren Facetten von Grün auf naturbegeisterte Besucher warten. Neben äußerst fotogenen Highlights wie dem Wasserfall bei Gasadalur oder Wanderungen mit atemberaubenden Ausblicken erwarten dich historische Dörfer, kleine Häuschen mit Grassodendächern und in der Inselhauptstadt Tórshavn der Mittelpunkt des Insellebens. Die Buttercup-Routen zeigen dir die schönsten Strecken für einen der besten Roadtrips in Europa. Ein paar Tage reichen für einen ersten Eindruck, wer gerne in der Natur unterwegs ist, sollte für die Färöern eine Woche einplanen.

Was du nicht verpassen darfst, verrate ich dir im Artikel „Die Highlights der Färöer Inseln: 11 Highlights für Entdecker“.

 

Roadtrip Niederlande

Amsterdam ist ein beliebtes Reiseziel für den Urlaub in Holland
Amsterdam ist ein beliebtes Reiseziel für den Urlaub in Holland

Direkt vor der Haustür und kompakt genug für einen Mini-Roadtrip in Europa sind die Niederlande. Hier kannst du schon in einer Woche die wichtigsten Highlights erkunden und dir natürlich auch deutlich länger Zeit lassen, um unser Nachbarland zu entdecken. Grachten, Käse, Windmühlen und hübsche Orte mit alten Giebelhäusern sind typisch für Holland. Dich erwarten aber auch moderne Architektur, Streetart und hippe Stadtviertel. Natürlich gehört Amsterdam auf die Liste der Must-Dos, aber auch Rotterdam, Den Haag, Utrecht oder Leiden sind sehenswert. Alte Käsetraditionen werden bis heute in Alkmaar oder Gouda gelebt und die typischen Windmühlen erwarten dich in Kinderdijk oder Zaandam. An der Nordsee kannst du einen Abstecher auf eine der Inseln machen- und alle Blumenfans sollten das Frühjahr für ihren Roadtrip einplanen: Dann blühen zum Beispiel im Keukenhof die Tulpen.

Weitere Tipps für einen Roadtrip durch die Niederlande gibt’s im Artikel „Urlaub in Holland: 12 schöne Orte und Reiseziele“.

 

Roadtrip Polen

Noch ein Geheimtipp für einen Roadtrip durch Europa ist Polen - hier in Warschau
Noch ein Geheimtipp für einen Roadtrip durch Europa ist Polen – hier in Warschau

Immer noch ein Geheimtipp für einen Roadtrip in Europa ist unser östliches Nachbarland Polen – und dabei gibt es auch hier einiges zu entdecken. Mit Krakau, Danzig, Breslau oder der Hauptstadt Warschau erwarten dich sehenswerte Städte und ganz viel Geschichte. Entlang der Ostsee reihen sich beliebte Seebäder aneinander und in den Masuren im Norden Polens liegt eine der grünsten Regionen Europas mit Seen und weiten Feldern. Die Geschichte des Kontinents bleibt in Polen bis heute an vielen Orten sichtbar und macht den Roadtrip zu einer spannenden und wichtigen Entdeckungsreise in die Vergangenheit – erst recht wenn du vielleicht sogar Großeltern oder Urgroßeltern hast, die hier aufgewachsen sind.

Ideen für Polens schönste Städte findest du im Artikel „Breslau, Danzig, Warschau: 3 City Guides für Polen“.

 

Roadtrip Deutschland

Und natürlich ist auch Deutschland perfekt für einen Roadtrip - zum Beispiel durch Bayern
Und natürlich ist auch Deutschland perfekt für einen Roadtrip – zum Beispiel durch Bayern

Natürlich darf auf dieser Liste der schönsten Roadtrips in Europa auch Deutschland nicht fehlen. „Warum in die Ferne schweifen?“, fragte sich schon Goethe und ging auch in seinem Heimatland auf Entdeckungstour. Deutschland sah damals noch ganz anders aus – einige der heutigen Top-Sehenswürdigkeiten haben aber schon zu Goethes Zeiten begeistert. Die Kreidefelsen auf Rügen inspirierten bereits Anfang des 19. Jahrhunderts Caspar David Friedrich und der Kölner Dom bestimmt schon seit Jahrhunderten die Silhouette der Stadt. Egal ob uralte Naturlandschaften wie das Elbsandsteingebirge oder die Lüneburger Heide, historische Städte wie Rothenburg ob der Tauber, Dresden oder Heidelberg, Schloss Neuschwanstein und Burg Eltz oder das Weltnaturerbe Wattenmeer – es gibt in Deutschland genug zu entdecken für einen einen Roadtrip durchs eigene Land.

Welche Highlights in Deutschland du dir unbedingt mal anschauen solltest, erfährst du im Artikel „Schönste Orte in Deutschland: 22 Reiseziele“.

 

Praktische Tipps

Die beste Reisezeit für einen Roadtrip durch Europa hängt natürlich ganz vom Reiseziel ab. Hoch im Norden erwartet dich im Sommer die Mitternachtssonne, im Winter kannst du mit etwas Glück Polarlichter sehen. Frankreich, Italien und Kroatien bieten sich an, wenn du den Sommer am Meer mit einem Roadtrip verbinden möchtest. Wer gerne wandert, sollte die Amalfiküste oder die Algarve im Herbst oder Frühjahr einplanen. In Sachen Budgetplanung ist es am günstigsten, wenn du mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs bist. Bei weiter entfernten Zielen bietet es sich aber auch an, vor Ort ein Auto zu buchen. Auf Check24 findest du günstige Mietwagen. Wer nicht mit dem eigenen Wohnmobil oder Van unterwegs ist, findet außerdem auf Booking.com günstige Unterkünfte. Um das Budget für deinen Roadtrip grob planen zu können, solltest du außerdem die Kosten im Land im Blick haben. Norwegen, Island, Dänemark oder die Färörer sind sehr teure Reisziele. In Kroatien oder Portugal reicht auch ein kleineres Budget.

Du stehst auf Roadtrips mit Ausblick? Dann findest du im Artikel „Die schönsten Küstenstraßen der Welt“ noch ein paar weitere Ideen. Wo hat es dir bisher besonders gut gefallen? Fehlt hier auf der Liste noch ein Ziel für einen tollen Roadtrip in Europa? Dann freue ich mich, über deinen Kommentar! Und wenn dir der Artikel gefallen hat, teil ihn doch gerne mit deinen Freunden! Damit du keine neue Geschichte mehr verpasst, kannst du mir außerdem auf Facebook, Pinterest, Instagram, Bloglovin, Flipboard oder Tripadvisor folgen. Oder du abonnierst dir My Happy Places als Newsletter.

 

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Wenn du über diese Links buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Autor

Willkommen bei My happy Places! Ich bin Britta, Journalistin, lebe in Hamburg und liebe es, zu reisen. Hier nehme ich dich mit zu meinen Lieblingsorten rund um die Welt. Viel Spaß!

Kommentar schreiben

*