Egal ob Hausboot, Hafenkran, Leuchtturm, Feuerschiff oder Retro-Camper: Zum Übernachten in Hamburg hast du einige außergewöhnliche Orte zur Auswahl. Hier findest du zehn Tipps für ganz besondere Unterkünfte in der Hansestadt.

Ein Städtetrip nach Hamburg ist immer spannend, gibt es in Deutschlands zweitgrößter Metropole doch einiges zu entdecken. Egal ob du dir das Unesco-Weltkulturerbe Speicherstadt anschauen möchtest, für ein Musical an die Elbe kommst oder einfach nur ein entspanntes Kultur- oder Shopping-Wochenende mit den Mädels planst – irgendwo musst du am Ende übernachten. Und auch hierfür gibt es in der Hansestadt einige coole Möglichkeiten. Du möchtest nicht im klassischen Hotel wohnen, sondern suchst eine besondere Unterkunft, die gleich selbst zum Mikroabenteuer wird? Dann ist bei meinen Tipps für ungewöhnliche Übernachtungen in und um Hamburg sicher etwas für dich dabei.

Übernachten im Hafenkran

Der Ausblick aus dem ehemaligen Führerhaus auf die Elbphilharmonie ist traumhaft
Der Ausblick aus dem ehemaligen Führerhaus auf die Elbphilharmonie ist traumhaft

Du bist auf der Suche nach einer ganz besonderen Übernachtungsmöglichkeit in Hamburg? Dann solltest du dir den Hafenkran Greif im Traditionsschiffhafen in der HafenCity unbedingt genauer ansehen. In Hamburgs kleinstem Hotel erwartet dich Hafenromantik mit Ausblick auf die Elbphilharmonie. Gleichzeitig bietet dir dieses liebevoll restaurierte Stück Hafengeschichte modernen Komfort von der Regendusche bis zur Kaminkunst. Abends machst du es dir mit einem Getränk auf der kleinen Terrasse gemütlich und genießt das Treiben. Am schönsten ist es aber, morgens vom gemütlichen Doppelbett aus den Blick aufs neue Wahrzeichen der Stadt zu genießen. In meinem Artikel „Hamburg für Entdecker: Übernachten im Hafenkran“ kannst du noch mehr über diese ungewöhnliche Unterkunft in der HafenCity lesen.

Die Übernachtung im Hafenkran Hamburg kostet für zwei Personen inkl. Frühstück ab 390 Euro pro Nacht. Alle Infos gibt’s auf der Website unter www.floatel.de.

 

Eine Nacht in der Elbphilharmonie

Hamburgs neues Wahrzeichen glänzt in der Sonne: die Elbphilharmonie
Hamburgs neues Wahrzeichen glänzt in der Sonne: die Elbphilharmonie

Du möchtest nicht nur den Ausblick auf Hamburgs neues Wahrzeichen genießen, sondern am liebsten direkt mittendrin übernachten? Kein Problem! Neben dem berühmten Konzertsaal findest du in der Elbphilharmonie nämlich auch Wohnungen und ein Luxushotel. Ungewöhnlich Übernachten in Hamburg – das The Westin bietet sich dafür definitiv an. Hier kannst du nach dem Konzert direkt ins Bett fallen oder alternativ den Blick über HafenCity und Elbe gleiten lassen. Den Ausblick genießt du auch vom Wellnessbereich aus, wenn du dir zum Abkühlen nach dem Saunagang auf dem Balkon den Wind um die Nase wehen lässt und den Hafenfähren hinterherschaust. Und das Beste: Du bist mittendrin in der Stadt und kannst direkt auf Entdeckungstour gehen.

Die Preise im The Westin Hamburg starten bei 198 Euro pro Nacht im Doppelzimmer. Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten findest du auf Booking.com.

 

Übernachten im Leuchtturm

Die Turmwurt mit dem Leuchtturm ist das Zentrum der Insel
Die Turmwurt mit dem Leuchtturm ist das Zentrum der Insel

Wusstest du, dass zum Bezirk Hamburg-Mitte nicht nur die Neustadt oder die HafenCity gehören, sondern auch gleich noch eine ganze Insel? Ja, du hast richtig gelesen! Im Nationalpark Wattenmeer vor Cuxhaven liegt die Insel Neuwerk und ist offiziell ein Stadtteil von Hamburg. Wahrzeichen und sogar das älteste Bauwerk der Hansestadt ist der Leuchtturm. Früher als Wachturm genutzt, befindet sich hier heute eine kleine Pension (leider aktuell geschlossen). In dieser ungewöhnlichen Unterkunft haben sogar schon Hamburgs ehemalige Tatort-Kommissare übernachtet und einen Kriminalfall auf der Insel gelöst. Auf Neuwerk gibt es aber sogar noch mehr besondere Übernachtungsmöglichkeiten: Wer mag kann hier auch im Heuhotel übernachten. Weitere Tipps findest du in meinem Artikel „Neuwerk: Kurzurlaub auf Hamburgs Nordseeinsel“.

Die Übernachtung im Heuhotel kostet inkl. Frühstück 24 Euro pro Person. Weitere Infos findest du auf der Website vom Alten Fischerhaus.

 

Eine Nacht auf dem Feuerschiff

Eine Nacht auf dem Schiff? Im Hamburger Hafen kannst du auf einem echten Feuerschiff übernachten
Eine Nacht auf dem Schiff? Im Hamburger Hafen kannst du auf einem echten Feuerschiff übernachten

Du möchtest in der Hafenstadt Hamburg am liebsten auf dem Schiff übernachten? Auch das ist kein Problem. Im Niederhafen direkt an der Promenade liegt das Feuerschiff vor Anker und ist ganz in knallrot und mit seinem Leuchtfeuer ein echter Hingucker sowie beliebtes Fotomotiv. Und das Beste: Du kannst dich hier in eine der urigen Kojen einmieten und echte Hafenluft schnuppern. Abends genießt du in der Turmbar oder vom Hubschrauberdeck den Blick auf die Elbphilharmonie. Ungewöhnlich übernachten in Hamburg – das Feuerschiff ist definitiv ein weiteres Beispiel. Die Kojen sind leider bereits ausgebucht? Vielleicht hast du nebenan auf der Cap San Diego Glück und kannst es dir dort auf dem Museumsschiff in der Kapitänskabine gemütlich machen.

Die Koje auf dem Feuerschiff kostet inkl. Frühstück 150 Euro für zwei Personen. Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten findest du auf Booking.com.

 

Camping in der HafenCity

Camping mitten in der HafenCity? Das PIERDREI Hotel macht es mit seiner Camper City möglich
Camping mitten in der HafenCity? Das PIERDREI Hotel macht es mit seiner Camper City möglich

Du suchst mitten in Hamburg nach einer coolen Übernachtung mit Kindern? Dann könnte die Camper City im PIERDREI Hotel genau das richtige für dich sein. Hier erwartet dich im Zentrum der HafenCity ein echtes Outdoor-Abenteuer. Auf dem Dach des Hotels stehen drei cool gestaltete Camper und laden ein zu einer ungewöhnlichen Übernachtung in der Stadt. Am Abend könnt ihr es euch draußen vor dem Wohnwagen gemütlich machen oder genießt oben auf der Dachterrasse bei einem Sundowner-Drink den Blick über Hamburg. Egal ob Flower Coco, Retro Coco oder Hippie Coco, ihr werdet hier sicher Spaß haben. Und falls es den Kleinen doch mal langweilig ist, wartet drinnen der Racker Room auf sie – und zudem ein ganzes Hotel mit Restaurant, Bar und sogar einem Kino direkt im Haus.

Die Übernachtung in einem der Camper im PIERDREI Hotel kostet ab 57 Euro. Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten findest du auf du auf Booking.com.

 

Übernachten im Sleeperoo

Gemütlich: der Sleeperoo von innen
Gemütlich: der Sleeperoo von innen

Du wolltest schon immer mal über den Dächern der Stadt den Sternenhimmel genießen? Dann bist du im Sleeperroo auf dem Energiebunker in Wilhelmsburg genau richtig. Außergewöhnlich übernachten in Hamburg – hier trifft das auf jeden Fall zu! Der Schlafcube mit seinen Panoramafenster steht hier im Süden der Hansestadt in luftiger Höhe auf der Terrasse vom Café Vju. Von hier oben bietet sich dir ein Panoramablick über Hamburg – vom Hafen über den Michel und Fernsehturm bis zur Elbphilharmonie kannst du die Aussicht auf die gesamte Skyline genießen. Abends ist zusätzlich sogar noch der Sternenhimmel inklusive, ganz nach dem Motto „Die Nacht, der Ort und Du“. Ich habe den Sleeperoo auf Fehmarn getestet, diesen Spot gibt es allerdings nicht mehr. Eine Nacht über den Dächern von Hamburg ist aber fast noch cooler.

Die Übernachtung im Sleeperoo kostet ab 180 Euro. Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten findest du auf der Website unter www.sleeperoo.de.

 

Eine Nacht auf dem Hausboot

Übernachten auf dem Hausboot kannst du in Hamburg am Moorfleter Deich an der Dove Elbe
Übernachten auf dem Hausboot kannst du in Hamburg am Moorfleter Deich an der Dove Elbe

Außergewöhnlich Übernachten in Hamburg lässt es sich auch auf dem Hausboot Sutje auf der Dove Elbe. Am Moorfleeter Deich im Osten der Hansestadt findest du nicht nur ganz viel Ruhe, sondern mit dem elektrisch betriebenen englischen Kanalboot auch eine ganz besondere Ferienwohnung. Wer sich vertaut am Steg sicherer fühlt, kann hier „nur“ übernachten und den Ausblick auf die Dove Elbe genießen. Du hast aber auch die Möglichkeit, mit der Sutje auf große Fahrt zu gehen. Dann schipperst du mit dem liebevoll restaurierten und eingerichteten Hausboot zum Beispiel Richtung Bergedorf an Wiesen, Feldern und einer historischen Windmühle vorbei. Oder du ankerst in der nahegelegenen Badebucht und springst direkt ins Wasser.

Die Übernachtung auf dem Hausboot Sutje kostet ab 99 Euro pro Nacht. Alle Infos und Buchungsmöglichkeiten gibt’s auf der Website unter hamburgboats.de

 

Übernachten im Bauwagen

Du willst dich einmal wie Peter Lustig fühlen? Das bietet dir die Übernachtung im Bauwagen
Du willst dich einmal wie Peter Lustig fühlen? Das bietet dir die Übernachtung im Bauwagen

Hast du früher auch immer „Löwenzahn“ geschaut und beschlossen, dass du später mal in so einem coolen Bauwagen wohnen möchtest? Dann bist du bei Tanja und Torge in Tönnhausen genau richtig. Einmal am Zollenspieker mit der Fähre auf die andere Elbseite nach Niedersachsen übersetzen – und dann bist du fast schon da in diesem entspannten Stückchen Natur. Auf einem Resthof bei Winsen (Luhe) vermieten die beiden zwei Bauwagen und einen Zirkuswagen. Wir wohnen im „Kurt Karlsson“ mit Blick auf den Apfelgarten und können von der chilligen Sofaecke aus zuschauen, wie die Hühner durch den Garten spazieren. Morgens weckt uns der Hahn und nebenan machen gerade die kleinen Störche Flugübungen. Auf die kleinen Gäste wartet auf der Weide ein Pony – noch mehr Landidylle für Groß und Klein geht fast nicht.

Die Übernachtung im Bauwagen Kurt Karlsson kostet ab 75 Euro. Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten findest du auf airbnb.

 

Glamping an der Elbe

Übernachten mit Elbblick: Das bieten dir dir Retro-Camper von Elbe Glamping
Übernachten mit Elbblick: Das bieten dir dir Retro-Camper von Elbe Glamping

Noch ein Stückchen weiter die Elbe entlang steht auf dem Campingplatz Stover Strand „Herzlich Chillkommen“ über dem Eingang zum Elbe Glamping. Etwas abseits vom Trubel des Campingplatzes stehen hier zwölf renovierte Retro-Camper direkt an der Elbe. Die bunten Schmuckstücke heißen Tante Matilda, Bert oder Paulina Sonnenschein und sind genauso ungewöhnlich wie ihre Namen. Du hast selbst keinen Camper, möchtest aber unbedingt mal das Flair genießen – und das sogar mit Elbblick? Dann bist du hier genau richtig! Vor jedem Camper gibt’s Tisch und Stühle zum Relaxen in der Sonne, die Kids spielen unten am kleinen Elbstrand und abends trifft man sich zum Kochen oder Grillen in der Außenküche – entspanntes Sommerfeeling mit Ausblick auf Hamburg und noch ein Geheimtipp.

Die Übernachtung im Retro-Camper kostet für zwei Personen 50 Euro. Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten findest du auf der Website unter elbe-glamping.de.

 

Kennst du noch weitere ungewöhnliche Orte zum Übernachten in Hamburg? Dann freue ich mich über deinen Kommentar. Und wenn dir der Artikel gefallen hat, teil ihn doch gerne mit deinen Freunden! Damit du keine neue Geschichte mehr verpasst, kannst du mir außerdem auf Facebook, Pinterest, Instagram, Bloglovin‘, Flipboard oder Tripadvisor folgen. Oder du abonnierst dir My Happy Places als Newsletter.

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Wenn du über diese Links buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Autor

Willkommen bei My happy Places! Ich bin Britta, Journalistin, lebe in Hamburg und liebe es, zu reisen. Hier nehme ich dich mit zu meinen Lieblingsorten rund um die Welt. Viel Spaß!

8 Kommentare

  1. Sehr coole Ideen dabei – auch wenn ich manches doch ein wenig teuer finde. Aber nun ja, wenn es nur eine Übernachtungsmöglichkeit in der Location gibt, regelt das wohl der Markt. 😉

    • Liebe Romy, besondere Orte haben natürlich oft auch ihren Preis. Wobei hier in der Liste hoffentlich für jeden etwas dabei ist – vom Luxushotel bis zum Camping-Abenteuer.

  2. Wow. Tolle Ideen. Im Feuerschiff wollte ich schon mal übernachten, aber es war ausgebucht.
    Eine Nacht im Sleeperoo kann ich mir gar nicht vorstellen. Ist nicht meins, denke ich. Dafür würde ich im Leuchtturm oder im Bauwagen sehr gerne eine oder mehrere Nächte verbringen.

    Liebe Grüße
    Liane

    • Liebe Liane,
      die Zahl der Kojen im Feuerschiff ist leider tatsächlich limitiert, ich drücke aber die Daumen, dass es beim nächsten Versuch klappt mit der Übernachtung auf dem Schiff! Frühzeitige Buchungen lohnen sich allerdings bei einigen der genannten Unterkünfte. Viele sind tatsächlich schon Monate im Voraus ausgebucht.
      Liebe Grüße
      Britta

  3. Erst dachte ich „Mist, dass wir immer im Gästezimmer der Schwiegies schlafen!“ aber als ich die Preise gesehen habe, war ich sehr froh um deren Gästezimmer 🙂

    • Liebe Silke,
      besondere Übernachtungsmöglichkeiten haben natürlich oft auch ihren Preis. Ich dachte aber eigentlich, dass hier in der Übersicht für jeden Geldbeutel etwas dabei sein sollte (z.B. Heuhotel oder Camping). Falls ihr doch mal woanders übernachten möchtet, findest du in Hamburg aber natürlich noch viele weitere günstige Übernachtungsmöglichkeiten von der Jugendherberge mit Hafenblick bis zum coolen Hostel.
      Liebe Grüße
      Britta

  4. Das sind ja wirklich coole Übernachtungsmöglichkeiten. Ein paar davon würden mir tatsächlich auch sehr gut gefallen. Wahrscheinlich muss man da frühzeitig buchen, habe jetzt allerdings noch nicht konkret geschaut. Auf jeden Fall werde ich das mal im Hinterkopf behalten.

    • Liebe Cornelia,
      frühzeitig buchen solltest du tatsächlich fast alle der hier aufgezählten ungewöhnlichen Unterkünfte in Hamburg. Oft gibt es ja nur den einen einzigen Spot (Hafenkran, Sleeperoo, Hausboot) oder nur wenige verfügbare Übernachtungsmöglichkeiten (Feuerschiff, Camping) – und die können dann schnell mal für die nächsten Wochen schon ausgebucht sein. Ich drücke dir die Daumen, dass es klappt!
      Liebe Grüße
      Britta

Kommentar schreiben

*