Bei Mallorca denkst du an Sommer, Strand und Meer? Die Lieblingsinsel der Deutschen hat nicht nur wegen des milden Klimas auch im Winter ihren Reiz. Zwölf Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Tipps für Mallorca im Winter.

Entspannte Orte, einsame Strände und ganz viel authentisches Inselflair – der Winter auf Mallorca ist herrlich relaxt. Du kennst die Baleareninsel bisher nur im Sommer? Dann wird es Zeit, das zu ändern!  Vergleichsweise milde Temperaturen, deutlich mehr Sonne als zu Hause, im besten Fall das Meer direkt vor der Tür – und dazu eine Insel, wie du sie im Sommer kaum findest. Die beste Reisezeit, um Mallorca authentisch und ohne viel Trubel zu erleben, ist der Winter auf jeden Fall.

Warum sich die Insel dann ganz besonders lohnt? Was du bei einem Mallorca-Urlaub im Winter machen kannst? Im November zum Beispiel Wandern und Kultur in Palma, im Dezember die Weihnachtsmärkte und im Januar oder Februar die Mandelblüte und ein Wellnessurlaub. Du siehst: Die balearische Urlaubsinsel hat auch im Winter einiges zu bieten. Schon überzeugt? Dann findest du hier zwölf Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Tipps für einen Urlaub auf Mallorca im Winter.

1. Milde Temperaturen

Der Fischerort Portocolom mit seinem kleinen Hafen ist auch im Winter ein Highlight
Der Fischerort Portocolom mit seinem kleinen Hafen ist auch im Winter ein Highlight

Für viele sicher einer der Hauptgründe für einen Winter auf Mallorca sind das milde Klima und die meist sehr angenehmen Temperaturen. Im Oktober und November kannst du hier noch richtig schönes Wetter erwischen, oft reichen die Temperaturen sogar für einen Tag am Strand. Selbst im Dezember ist das Wetter auf der Insel längst nicht so schlecht wie zu Hause in Deutschland. Und die Tage sind außerdem merklich länger. Nasskaltes Wetter erwartet dich hingegen öfters mal im Januar und Februar, selbst dann scheint aber irgendwann wieder die Sonne. Und die Temperaturen sind mild genug für die beginnende Mandelblüte. Kein Wunder also, das nicht wenige Mallorca-Fans gleich den ganzen Winter auf der Insel verbringen.

 

2. Palma erkunden

Mallorcas Hauptstadt Palma gehört im Winter den Mallorquinern
Mallorcas Hauptstadt Palma gehört im Winter den Mallorquinern

Mallorcas Hauptstadt Palma ist einer der Orte, die sich im Winter viel besser erkunden lassen als im Sommer. Die Inselmetropole ist dann nämlich viel entspannter. Die Hotels, Restaurants, Cafés und Museen sind in Palma auch im Winter geöffnet, für ausreichend Programm ist also auf jeden Fall gesorgt. Dazu gibt’s hier im Winter entspanntes Inselflair. Es sind kaum Touristen in der Stadt, so dass Palma im Winter vor allem den Mallorquinern gehört. Ein entspannter Plausch auf dem Markt oder der Mittagscafé in der Sonne – in den Wintermonaten bleibt die Zeit dafür. Für dich heißt das, egal ob beim Shoppingbummel durch die Altstadtgassen oder dem Besuch in einem der zahlreichen Museen der Stadt: So leer und ruhig wie jetzt erlebst du Palma das restliche Jahr über nur selten.

 

3. Museen und Kultur

Im Winter lohnt es sich Mallorcas Museen zu entdecken
Im Winter lohnt es sich Mallorcas Museen zu entdecken

Apropos Museen: Auch für Kunst und Kultur bleibt im Winter viel mehr Zeit. Die heißen Temperaturen der Sommermonate, wenn das Sightseeing oft viel zu anstrengend ist, halten dich nicht davon ab, endlich die ein oder andere Ausstellung zu besuchen. Ausgedehnte Museumsbesuche gehören für mich in Mallorca zu den liebsten Aktivitäten im Winter. Kulturelle Highlights sind die Kathedrale von Palma oder das Castell de Bellver. Meine Tipps für einen Museumsnachmittag: Das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Es Baluard in Palma oder die Fundació Miró, die Werke des Künstlers zeigt und Einblicke in seine Ateliers gibt. Noch ein Geheimtipp ist das Sa Bassa Blanca im Inselosten, ein Museum für moderne Kunst mit Skulpturenpark und verschiedenen Ausstellungen.

 

4. Aktiv in der Tramuntana

Mallorcas Tramuntana-Gebirge ist im Winter beliebt zum Wandern und Radfahren
Mallorcas Tramuntana-Gebirge ist im Winter beliebt zum Wandern und Radfahren

Mallorca bietet sich im Winter nicht nur für Kunst und Kultur an, auch viele Aktivurlauber kommen wegen des milden Klimas jetzt auf die Insel. Wandern und Radfahren, beides geht bei den angenehmen Temperaturen von Oktober bis März besonders gut. Highlight für Aktivurlauber ist die Tramuntana. Die im Sommer sehr beliebte Küstenstraße ist im Winter deutlich weniger frequentiert – perfekt für ausgedehnte Radtouren. Ein Highlight: Die Fahrt über die Halbinsel Formentor bis zum Leuchtturm. Zum Wandern ist der Fernwanderweg GR-221 durch die Serra de Tramuntana eine der beliebten Aktivitäten, großartige Ausblicke inklusive. Was du für die Planung wissen solltest: Die Serra de Tramuntana ist ein Gebirge – und hier kann es im Winter selbst auf Mallorca immer mal wieder Schnee geben.

 

5. Sehenswürdigkeiten ohne Rummel

In Valldemossa sind viele Mauern mit Wandgärten geschmückt
In Valldemossa sind viele Mauern mit Wandgärten geschmückt

Lange Schlangen vor Mallorcas beliebter Drachenhöhle, eine gesperrte Zufahrt zum Leuchtturm am Cap Formentor oder ganze Busladungen von Urlaubern, die sich durch schöne Orte wie Valldemossa oder Deìa schieben. Was im Sommer die Urlaubslaune durchaus trüben kann, ist im Winter gar kein Problem. Die Tropfsteinhöhlen entdecken wir mit kaum einem Dutzend weiteren Besuchern, die Tour durch die Tramuntana ist sehr entspannt und selbst in Valldemossa schlendern wir fast allein durch die hübschen Gassen. Die Top-Sehenswürdigkeit in Valldemossa ist übrigens die Kartause, in der Frédéric Chopin und George Sand einen Winter verbracht haben. Dass es den beiden nicht ganz so gut gefallen hat, kannst du seither in dem Klassiker „Ein Winter auf Mallorca“ nachlesen.

 

6. Kulinarische Highlights

Nicht nur in Palma servieren die Restaurants und Cafés kulinarische Highlights
Nicht nur in Palma servieren die Restaurants und Cafés kulinarische Highlights

Egal ob Mallorcas bekannte Spezialitäten wie das Pa amb oli, die Sobrasada, die Ensaimada oder der Mandelkuchen – im Winter bleibt mehr Zeit, sich entspannt durch die Karte zu probieren. Und außer vielleicht im neuesten und angesagtesten Laden in Palma bekommst du außerhalb der Hauptsaison auch einen Platz in deinem Lieblingsrestaurant. In Palma findest du viele junge Restaurantkonzepte im angesagten Stadtteil Santa Catalina. Hier kannst du auch super frühstücken und entspannt in den Tag starten, wenn das Wetter doch mal nicht mitspielt. Aber auch in den kleineren Inselorten gibt es neue Restaurants, die den Besuch lohnen. Nur in den typischen Urlaubsorten sieht es im Winter schlecht aus. Mein Tipp: Hier solltest du genau schauen, ob dein Lieblingsrestaurant geöffnet hat.

 

7. Einsame Strände entdecken

Mallorcas traumhafte Buchten hast du im Winter ganz für dich allein
Mallorcas traumhafte Buchten hast du im Winter ganz für dich allein

Volle Strände, Gewusel und Schirme und Handtücher so nah aneinander, dass du dazwischen kaum noch den Sand sehen kannst – danach suchst du im Winter auf Mallorca vergeblich. Selbst bei Sonne hast du hier an den milden Tagen im Dezember oder Januar viele Strände und Buchten ganz für dich allein – vor allem, wenn sie etwas abgelegener und nicht so leicht erreichbar sind. Allein mit dem Liebsten an der Caló des Moro im glasklaren Wasser schwimmen oder am Naturstrand Es Trenc einen romantischen Strandspaziergang machen: Im Winter ist das problemlos möglich. Selbst an der Playa de Palma ist es dann herrlich entspannt und du kannst in der Wintersonne am Meer sitzen.

 

8. Entspannte Wochenmärkte

Auf Mallorcas Wochenmärkten findest du unter anderem Orangen und Zitronen von der Insel
Auf Mallorcas Wochenmärkten findest du unter anderem Orangen und Zitronen von der Insel

Ein Bummel über Mallorcas Märkte gehört für mich das ganze Jahr über zum Urlaub auf der Insel dazu. Im Winter lässt es sich aber ganz besonders entspannt über Mallorcas Wochenmärkte schlendern. Dann kaufen hier nämlich vor allem die Mallorquiner ein. Und die haben jetzt außerhalb der Haupturlaubssaison sogar Zeit für einen Plausch mit den Nachbarn und einen Kaffee in der Bar am Platz. Du möchtest authentisches Dorfleben erleben? Dann solltest du den Ausflug auf einen von Mallorcas Wochenmärkten auf jeden Fall einplanen. Welche Märkte besonders schön sind? Der Wochenmarkt in Santanyí ist der bekannteste der Insel, der in Sineu der älteste. Und auch in Sóller, Pollença oder Alcúdia findest du schöne Märkte.

 

9. Stressfrei Shoppen

Im Winter kannst du ganz entspannt durch Mallorcas Städtchen bummeln
Im Winter kannst du ganz entspannt durch Mallorcas Städtchen bummeln

Ganz entspannt durch Palmas Altstadtgassen bummeln oder in den Boutiquen und Läden rund um den Passeig des Born stöbern – auch das ist im Winter viel netter. In Palmas Shoppingstraßen ist nämlich im Winter auch viel weniger los und du kannst wirklich von einem netten Schaufenster zum nächsten schlendern. Auch für die individuelle Beratung gibt es jetzt mehr Zeit. Schöne Orte zum Schlendern und Stöbern sind auch die vielen kleinen Inselorte – zum Beispiel in Verbindung mit einem Marktbesuch. Nachdem du dich durch die Stände probiert und hier eingekauft hast, kannst du Santanyí, Sineu oder Sóller durch die vielen individuellen Läden und Ateliers stöbern. Hier findest du sicher auch das ein oder andere Mitbringsel oder eine schöne Erinnerung an deinen Winter auf Mallorca.

 

10. Weihnachtsmärkte genießen

Ein Treffen auf em Weihnachtsmarkt gehört zu den beliebten Aktivitäten auf Mallorca im Winter
Ein Treffen auf em Weihnachtsmarkt gehört zu den beliebten Aktivitäten auf Mallorca im Winter

Festlich beleuchtete Straßen und Plätze, dazu gemütliche kleine Weihnachtsmärkte: Auch auf Mallorca wird es im Advent weihnachtlich. Noch ein Grund mehr also, Urlaub auf Mallorca im Winter zu machen. Alle Weihnachtfans können hier sogar noch länger als zu Hause die festliche Stimmung genießen. Auf Mallorca bringen nämlich erst die Heiligen Drei Könige die Weihnachtsgeschenke – und bis dahin haben meist auch die Weihnachtsmärkte geöffnet. Einen der beliebtesten Weihnachtsmärkte findest du in Palma im Pueblo Español, aber auch entlang der Rambla und rund um den Plaça Major sowie an der Plaça d’Espanya. Außerdem erwarten dich in Santa Ponça, Puerto Portals und vielen weiteren Inselorten kleine Märkte.

 

11. Mandelblüte auf Mallorca

Eine der Top-Sehenswürdigkeiten auf Mallorca im Winter: die Mandelblüte
Eine der Top-Sehenswürdigkeiten auf Mallorca im Winter: die Mandelblüte

Eines der bekanntesten Highlights auf Mallorca im Winter und ein besonderes Naturschauspiel ist die Mandelblüte. Ab Ende Januar beginnen die ersten Knospen zu blühen, im Februar sind die Mandelplantagen dann ein weißes Blütenmeer – und mit etwas Glück kannst du bis in den März hinein Mallorcas Mandelblüte bewundern. Über sieben Millionen Mandelbäume soll es insgesamt auf der Insel geben – und die ersten blühen meist im Osten der Insel. Das milde Klima und die angenehmen Temperaturen von bis zu 20 Grad machen die Monate der Mandelblüte zu einer beliebten Reisezeit. Jetzt erwacht die Insel langsam wieder aus dem Winterschlaf und bereitet sich auf den Frühling vor.

 

12. Wellnessurlaub im Winter

Die schönsten Hotels auf Mallorca kannst du im Winter günstiger genießen
Die schönsten Hotels auf Mallorca kannst du im Winter günstiger genießen

So richtig kalt und ungemütlich wird es auf Mallorca ja selbst in den Wintermonaten nur selten. Falls du aber doch diese regnerischen und kühlen Tage erwischt hast, bietet sich ein Wellnessurlaub natürlich perfekt an. Die gute Nachricht: Die Wellnesshotels auf Mallorca sind im Winter deutlich günstiger und bieten besondere Angebote – ein Vorteil der Nebensaison. Du musst eigentlich nur noch entscheiden, ob du lieber in einem Stadthotel in Palma wie dem Nakar mit Infinity-Pool auf dem Dach oder dem Hotel Tres mit seiner Sauna mit Ausblick auf die Kathedrale übernachten möchtest. Oder ob du doch lieber in einer der ruhigen Ecken der Insel zum Beispiel im Barefoot Hotel in Portocolom eincheckst – eines der besonderen Hotels in Mallorcas Inselosten.

 

Praktische Infos

Mallorca ist von fast allen deutschen Flughäfen auch im Winter gut zu erreichen. Falls du vor allem in Palma unterwegs bist, lässt sich die Stadt perfekt zu Fuß oder mit dem Bus erkunden. Wenn du auch Ausflüge auf der Insel planst, lohnt es sich, direkt am Flughafen einen Mietwagen zu nehmen.

Ideen für die Inselhauptstadt Palma findest du im Artikel „Frühling auf Mallorca: Ein Wochenende in Palma“ und Empfehlungen für schöne Hotels in „Über den Dächern der Stadt: Coole Hotels in Palma“.  Weitere Lieblingshotels auf der Insel habe ich dir im Artikel „Schöne Hotels auf Mallorca: 5 besondere Tipps“ aufgelistet. Und falls da nichts dabei ist, kannst du auf Booking.com nach dem passenden Hotel suchen. Im Lonely Planet Reiseführer Mallorca findest du viele weitere Ideen für den Urlaub. Ein echter Inselexperte ist außerdem mein ehemaliger Kollege Frank, der im Mallorca Inselabenteuer Reiseführer viele Tipps teilt.

Kennst du Mallorca im Winter und hast weitere Tipps? Dann freue ich mich über einen Kommentar! Und wenn dir der Artikel gefallen hat, teil ihn doch gerne mit deinen Freunden! Damit du keine neue Geschichte mehr verpasst, kannst du mir außerdem auf Facebook, Pinterest, Instagram und Tripadvisor folgen. Oder du abonnierst dir My Happy Places als Newsletter.

 

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Wenn du über diese Links buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Autor

Willkommen bei My happy Places! Ich bin Britta, Journalistin, lebe in Hamburg und liebe es, zu reisen. Hier nehme ich dich mit zu meinen Lieblingsorten rund um die Welt. Viel Spaß!

9 Kommentare

  1. Wundervoller Ort! Dieses Jahr fahre ich zum ersten Mal dort in den Urlaub und kann es kaum erwarten! Ihr Beitrag dient mir als Orientierungshilfe, vielen Dank 🙂

  2. Pingback: Eine Woche Mallorca im Winter

  3. Palma im Winter im Rahmen von 2-3 Wochen HomeOffice away from home steht auf meiner Wunschliste für nächsten Winter. Ich war vor 2 Jahren schonmal im April dort und die „Off-Season“ mit wenig Tourismus in Palma und die milden Temperaturen zum Wandern in den Bergen hat mir so gut gefallen.

    Das Licht ist im Winter auch so schön, wie man auf deinen Fotos auch durchweg sehen kann.

    • Hey Synke, das klingt nach einem super Plan! Ich drücke die Daumen, dass es klappt und du die ruhige Zeit auf Mallorca im Winter so richtig genießen kannst 🙂

  4. Wow, wirklich wunderschöne Fotos! Hab nun beim Lesen echt richtig Lust bekommen, sofort meine Koffer zu packen und dem kalten Wien zu entfliehen. Na ja, vielleicht nächstes Jahr. 😉
    Kommt auf jeden Fall auf meine Liste! Danke!
    Liebe Grüße
    Julie

    • Liebe Julie,
      ich freu mich, dass du direkt Lust auf Mallorca im Winter bekommen hast 🙂
      Vielleicht klappt’s nächstes Jahr ja mit dem Winter in der Sonne.
      Viele Grüße nach Wien
      Britta

  5. Ach ja, es ist viel zu lang her, als ich mal auf Mallorca war. Damals eher nicht unterwegs zu den typischen Zielen und Sehenswürdigkeiten, die hier zu sehen sind. War unterwegs in Lost Places, die es übrigens auch echt einige auf der Insel gibt.

    Danke dir fürs Wegträumen auf die sehr tolle (und manchmal echt unterschätzte) Insel.

Kommentar schreiben