Eisschollen auf der Elbe, die Alster zugefroren und Schnee vom Stadtpark bis Planten un Blomen – dazu strahlender Sonnenschein. Wenn es in der Hansestadt klirrend kalt wird, ist sie besonders schön. Tipps für den Winter in Hamburg. 

So ein richtiger Wintereinbruch ist in der Hansestadt ja eher selten. Meistens reicht es nur für eine leichte weiße Puderzuckerschicht. Wenn es zwischen Alster und Elbe aber mal so richtig schneit und klirrend kalt wird, dann genießen die Hamburger das Winterwunderland in der Stadt. Dann werden die Schlitten aus längst vergessenen Ecken auf dem Dachboden oder im Keller hervorgekramt und die Schlittschuhe geschliffen. Und spätestens, wenn dir auf dem Deich ein paar Skilangläufer entgegenkommen, weißt du: Es ist Winter in Hamburg.

Besonders schön präsentiert sich der Winter meist in den zahlreichen Parks der Stadt – egal ob im Jenischpark, auf dem Altonaer Balkon oder in Planten un Blomen: Wenn die Natur im Weiß versinkt, ist das immer ein tolles Bild. Und auch der Hamburger Spaziergangsklassiker rund um die Alster gehört bei strahlendem Sonnenschein und frostiger Kälte zu den beliebten Unternehmungen. Du überlegst noch, wo du den Winter 2021 in Hamburg so richtig genießen kannst? Hier findest du Tipps von Alster bis Elbe.

Nikolaifleet

Winter in Hamburg: Da gibt es auch schon mal Eisschollen auf dem Nikolaifleet
Winter in Hamburg: Da gibt es auch schon mal Eisschollen auf dem Nikolaifleet

Das Nikolaifleet gilt nicht nur als eines der schönsten in ganz Hamburg, hier stehst du gleichzeitig auch am Ursprung des Hamburger Hafens. Schon Ende des 12. Jahrhunderts entstand mit dem Nikolaifleet ein Transportweg übers Wasser. Und bis heute stehen nebenan an der Deichstraße einige von Hamburgs ältesten Bürger- und Kontorhäusern. Der Blick hinüber zur gläsernen Spitze der Elbphilharmonie ist zu jeder Jahreszeit schön, wird im Winter bei klirrender Kälte aber nochmal fotogener: Dann schieben sich hier nämlich die Eisschollen entlang. Das ist dir zu kalt? Dann kommst du einfach im Sommer nochmal wieder und genießt Hamburgs leckerste Crêpes im Ti Breizh.

 

HafenCity

Der Winter in Hamburg mit seinen frostigen Temperaturen lässt auch das Wasser im Traditionshafen gefrieren
Der Winter in Hamburg mit seinen frostigen Temperaturen lässt auch das Wasser im Traditionshafen gefrieren

Noch mehr Wasser gibt es nebenan in der HafenCity. Hier kannst du entweder direkt an der Elbe oder an einem der verschiedenen Hafenbecken entlang spazieren und die moderne Architektur in Hamburgs jüngstem Stadtteil bewundern. Das Dach der Elbphilharmonie erinnert selbst im Sommer an eine hügelige Skipiste, im Winter reichen den Kids aber auch die schneebedeckten Hügel im Lohsepark oder im Bakenpark für eine Schlittenfahrt. Du kannst währenddessen zuschauen, wie Ebbe und Flut die Eisschollen durch die Fleete schieben – und dabei die Wintersonne genießen. Zum Aufwärmen nimmst du dir in der Yokohama Coffee Bar oder bei den Hanseatic Coffee Roasters einen Kaffee für unterwegs mit – und in dem Hafenkran dort auf dem Foto kannst du übrigens sogar übernachten!

 

Speicherstadt

Das Wasserschloss in der Speicherstadt im Schnee
Das Wasserschloss in der Speicherstadt im Schnee

Historische Hafenromantik findest du in Hamburg im Winter auch in der Speicherstadt. Wenn hier zwischen den alten Lagerhäusern dicke Schneeflocken vom Himmel fallen und das Kopfsteinpflaster nach und nach unter einer weißen Schicht Schnee versinkt, dann fühle ich mich in längst vergangene Zeiten zurückversetzt. Bester Ort dafür ist natürlich das Wasserschloss, das mit einer Puderzuckerschicht aus Schnee überzogen gleich nochmal hübscher wird. Aber auch ein kleiner Winterspaziergang durch die Lagerhauskomplexe von Hamburgs Unesco-Weltkulturerbe ist in der kalten Jahreszeit eine fotogene Abwechslung.

 

Alster

Die Alster ist komplett gefroren und liegt unter einer Eisdecke
Die Alster ist komplett gefroren und liegt unter einer Eisdecke

Noch so ein Hamburger Klassiker ist die Alster – egal ob für den Sonntagsspaziergang oder die Joggingrunde. Die Fahrt mit dem Alsterdampfer und der Segeltörn fallen im Winter weg, stattdessen lässt die klirrende Kälte die Alster gefrieren und macht sie zu einer riesigen Eislandschaft. Dann bleiben die Alsterdampfer am Jungfernstieg und der Weg rund um die Alster gehört den Spaziergängern und Winterfans. Absolutes Highlight ist übrigens das Alstervergnügen. Dann ist das Wasser komplett gefroren und du kannst von St. Georg rüber nach Eimsbüttel wandern. Dieses Glück hatten die Hamburger allerdings 2012 zum letzten Mal. Aber wer weiß: Vielleicht klappt es 2021 ja endlich mal wieder. Bis dahin gilt allerdings: Betreten verboten!

 

Planten un Blomen

Auch Planten un Blomen ist bei Schnee ein beliebtes Ziel für Spaziergänge
Auch Planten un Blomen ist bei Schnee ein beliebtes Ziel für Spaziergänge

Der Park Planten un Blomen im Hamburger Zentrum gehört nicht nur im Sommer zu den Klassikern für romantische Spaziergänge, auch im Winter ist die Parkanlage bei den Hamburgern beliebt. Normalerweise sorgt die Eisarena bei Schlittschuhläufern bis spät in die Nacht für Wintervergnügen, schön anzusehen ist aber auch der Japanische Garten mit seinem Teehaus. Hier fühlt sich Hamburg fast wie Japan an – und wenn das Wasser des kleinen Sees wie jetzt gefroren ist, reicht das zumindest für eine kleine Rutschpartie. Und für alle Nicht-Hamburger: Planten un Blomen ist Plattdeutsch und bedeutet „Pflanzen und Blumen“.

 

Elbinsel Entenwerder

Das Café Entenwerder 1 ist ein perfekter Zwischenstopp für einen Spaziergang an der Elbe
Das Café Entenwerder 1 ist ein perfekter Zwischenstopp für einen Spaziergang an der Elbe

Für alle, die gerne noch ein Stückchen weiter die Elbe entlang spazieren wollen, bietet sich der Weg hinüber auf die Elbinsel Entenwerder an. Im Winter gleicht der Elbpark einem verschneiten Winterwunderland und der Spaziergang durch den frischen Pulverschnee zaubert Klein und Groß gleichzeitig ein Lächeln aufs Gesicht. Verpassen solltest du dabei nicht den Zwischenstopp im Café Entenwerder 1. Der goldene Pavillon auf dem Ponton in der Elbe ist schon längst kein Geheimtipp mehr, aber immer noch eines meiner Lieblingscafés an der Elbe. Und die frischen Waffeln und der heiße Punsch sind die perfekte Stärkung – erst recht bei bestem Winterwetter.

 

Vier- und Marschlande

Im Winter sind in Hamburg auch die Deiche eingeschneit
Im Winter sind in Hamburg auch die Deiche eingeschneit

Fast wie draußen auf dem Land fühlt es sich schließlich in den Vier- und Marschlanden an. Wo im Frühjahr die Schafe auf dem Elbdeich grasen, triffst du jetzt vielleicht wie wir ein paar Skilangläufer, die das tolle Wetter und den frischen Schnee direkt für Wintersport an der Elbe nutzen. Aber auch ohne Ski kannst du wunderbar am Deich entlang spazieren und das Winterwunderland genießen. Und auch Schlittenfahren kannst du hier super. Oder du machst eine Wanderung durch eines der verschneiten Naturschutzgebiete in Hamburgs Südosten: Egal ob Kirchwerder Wiesen oder Reit, hier draußen triffst du selbst bei schönstem Winterwetter kaum jemanden und hast die Winterlandschaft fast ganz für dich allein.

 

Fischbeker Heide

Die Hügel der Fischbeker Heide bieten sich auch perfekt für eine Schlittentour an
Die Hügel der Fischbeker Heide bieten sich auch perfekt für eine Schlittentour an

Was viele nicht wissen: Die Lüneburger Heide beginnt schon im Süden Hamburgs – und auch hier bist du mittendrin in der Natur. Dort in der Fischbeker Heide startet sogar auch der Heidschnuckenweg, der auf insgesamt über 200 Kilometern durch die Lüneburger Heide bis nach Celle führt. Wo im Spätsommer die Heide in allen denkbaren Varianten von Lila blüht, lässt sich im Winter ein herrlicher Wintertag mitten in der Natur verbringen. Das Naturschutzgebiet liegt nämlich auch in den nördlichen Ausläufern der Harburger Berge – und das heißt, dass du hier im Bereich der Schwarze Berge sogar einige Rodelhügel findest.

 

Lübecker Bucht

Ostsee im Winter: Eiszapfen an der Seebrücke in Scharbeutz
Ostsee im Winter: Eiszapfen an der Seebrücke in Scharbeutz

Wer hingegen mal raus will aus der Stadt: Bei dem klirrend kalten Wetter liefert auch die Ostsee entlang der Lübecker Bucht ein bildhübsches Naturspektakel. Die frostigen Temperaturen sorgen für spannende Eisformationen an den Seebrücken und Hafenbecken und schönste Winterbilder. Bei sonnigem Wetter ist außerdem der Spaziergang am Strand ein Traum. Die Ostsee im Winter mit ihren gefrorenen Wellen lässt sich so schließlich nicht immer bestaunen. Wo es ab der Lübecker Bucht besonders schön ist, verrate ich dir im Artikel „Ostsee im Winter: Eiszauber am Strand“.

 

Noch mehr Ideen für winterliche Spaziergänge findest du in meinem Artikel „Raus in die Natur: Grüne Ausflugsziele in Hamburg“. Und was sind deine Tipps für den Winter 2021 in Hamburg? Kennst du noch weitere schöne Orte, die unbedingt mit in diese Liste gehören? Ich freue mich wie immer über Kommentare und Tipps. Und wenn dir der Artikel gefallen hat, teil ihn doch gerne mit deinen Freunden! Damit du keine neue Geschichte mehr verpasst, kannst du mir außerdem auf Facebook, Pinterest, Instagram, Bloglovin‘, Flipboard oder Tripadvisor folgen. Oder du abonnierst dir My Happy Places als Newsletter.

Autor

Willkommen bei My happy Places! Ich bin Britta, Journalistin, lebe in Hamburg und liebe es, zu reisen. Hier nehme ich dich mit zu meinen Lieblingsorten rund um die Welt. Viel Spaß!

8 Kommentare

  1. Hallo Britta, das war eine sehr schöne Sammlung von Tipps und vor allem tolle Bilder. Ich merke mir den Japanischen Garten für meinen nächsten Besucht, egal ob Sommer oder Winter. LG Christiane

    • Liebe Christiane,
      der Japanische Garten in Planten un Blomen ist auf jeden Fall auch im Sommer einen Besuch wert.
      Und wenn du schon da bist, solltest du am Abend die Wasserspiele mit Musik und Lichtuntermalung nicht verpassen.
      Viele Grüße
      Britta

  2. Liebe Britta,
    Nachdem wir letztes Jahr den Hochsommer in Hamburg erlebt haben, ist es herrlich, mal den Winter zu sehen. Wirklich tolle Bilder!
    Herzliche Grüße von Sanne

    • Liebe Sanne,
      ein Winter mit so viel Schnee und Eis hat in Hamburg ja inzwischen auch Seltenheitswert… In Kombination mit so einem tollen Wetter wie in den letzten Wochen ist das aber definitiv eine Reise wert!
      Viele Grüße
      Britta

    • Hallo Marc,
      Hamburg im Winterkleid ist definitiv hübsch, mit dem Schnee in der Schweiz können wir aber natürlich nicht mithalten 😉
      Viele Grüße
      Britta

  3. Was für ein toller Bericht und was für wunderschöne Fotos. Auch wenn ich Winter jetzt nicht unbedingt mag, da bekommt man richtig Lust, gleich durch Hamburg zu schlendern.

    Liebe Grüße

    Kathleen

    • Liebe Kathleen,
      ich freue mich sehr, dass ich bei dir die Lust auf einen Winterausflug nach Hamburg wecken konnte. Die Stadt ist aber wirklich zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.
      Liebe Grüße
      Britta

Kommentar schreiben

*